Auswirkungen der KI auf Psyche und Emotionen

Folgender Blogeintrag beruht auf meinen persönlichen Notizen eines sehr inspirierenden Vortrags von Prof. Dr. Thomas Druyen auf der DIGITAL2018 in Köln.


Ich möchte meine Gedanken hier ganz ungefiltert wiedergeben. Mein Ziel ist es, Ihnen den ein oder anderen Impuls mitzugeben.


Design

- Die Struktur des Gehirns von 8-14 jährigen sind komplett anders.

- Sie sind das erste Mal in der Menschheitsgeschichte anders bespielt worden.

- Kinder wurden mit Bildern erzogen.

- Deswegen ist Design in Zukunft um so wichtiger!!!! 


Social Robotics

- Bei Umfragen sind Antworten abhängig von dem, der fragt.

- Ist der Interviewer zum Beispiel ein Roboter, ist der Mensch automatisch motivierter ehrlicher zu antworten.


Politik

- Aus der freien Wirtschaft werden neue Systeme erschaffen, die die Weltpolitik diskutieren.


Künstliche Intelligenz

- Intelligenz muss trainiert werden.

- Ein Roboter lernt in 10 Minuten 80 Sprachen.


Lernen

- Je stärker wir unter Druck stehen, desto mehr denken wir mit unserem Steinzeit-Hirn.

- Wissensüberfluss vs. Verständnisdefizit.

- Kinder im Alter von 6-7 Jahre, haben das erste Mal eine Kompetenz, die die Menschheitsgeschichte nicht kannte.

- Das Autoritätskonzept verschiebt sich.


Privatsphäre

- Das Unterbewusstsein ist der eigentlich Ort der Privatsphäre, da er nicht digitalisiert werden kann.


Digitaler Wandel

- Wenn du heute einen Businessplan machst, brauchst du in zwei Tagen einen neuen. 

- Alle Erfindungen der letzten 100 Jahren sind aus einem einzigen Grund entstanden: Fantasie!


Was denken Sie über diese Themen?


Beste Grüße

Martin Borowski


Junior Consultant

AVURA GmbH



10 Ansichten

Ute Fichtner

Leiterin Backoffice
ute.fichtner@wegweisend.de

+49 7721 9944560

AVURA GmbH

Benediktinerring 6/1

78050 Villingen-Schwenningen

© 2020 designed by Martin Borowski